Definitionen

Der Energieausweis - Definitionen

veröffentlicht am: 

4.4.2022

Der Energieausweis - Definitionen

Möchte man eine Immobilie verkaufen oder vermieten, stößt man spätestens beim Online-Inserat auf ihn - den Energieausweis. Doch wozu wird er überhaupt benötigt?

Seit 2009 ist der Energieausweis bei allen Wohngebäuden Pflicht. Er gibt uns alle notwendigen Informationen zur Energieeffizienz einer Immobilie. Er liefert wichtige Daten zu den anfallenden Energiekosten eines Objektes und ermöglicht dadurch sowohl Kaufinteressenten als auch Mietern einen Vergleich, welcher in die Kauf- oder Mietentscheidung einfließen kann.

Erstellt wird der Energieausweis meist von Ingenieur/innen, Architekt/innen, Handwerkern etc., welche nach dem Gebäudeenergiegesetz (GEG) die entsprechenden Ausbildungen absolviert haben und über eine gewisse Berufspraxis verfügen.

Ist der Energieausweis unvollständig oder wird er gar nicht erst vorgelegt, können Bußgelder von bis zu 15.000 Euro verhängt werden.

Selbstverständlich kümmern wir uns bei einem Vermarktungsauftrag darum, alle Unterlagen und damit auch den Energieausweis für Sie zu organisieren. Haben Sie weitere Fragen zum Energieausweis oder anderen Themen aus der Immobilienwelt, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.

Pascal Jeni

Head of Real Estate

Kontaktieren Sie uns!

Genug gesehen?

Bitte füllen Sie das Formular aus und wir werden Sie sobald wie möglich kontaktieren, um Ihren behilflich zu sein.
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Wissen ist macht

Weitere Artikel für Sie

Lebenslanges Lernen

Home Staging & Interior Design Inspiration - Der Vintage-Einrichtungsstil

Home Staging & Interior Design Inspiration - Der Vintage-Einrichtungsstil lässt viel Spielraum für eine individuelle Gestaltung.

mehr dazu

Immobilienmarkt - Rückgang der Baugenehmigungen

Die Zahl der Baugenehmigungen in Deutschland ist gesunken.

mehr dazu

Die Betriebskosten - Definitionen

Im Normalfall flattert sie einmal jährlich in den Briefkasten jedes Mieters - die Betriebskostenabrechnung.

mehr dazu