News

Die Immobilienpreise gehen weiter durch die Decke

veröffentlicht am: 

4.4.2022

Die Immobilienpreise gehen durch die Decke - wie seit 20 Jahren nicht mehr!

Die enormen Preissteigerungen betreffen sowohl städtische als auch ländliche Gebiete.

Wer die Zeitung aufschlägt oder im Internet die top Schlagzeilen anschaut, weiß es schon: Die Immobilienpreise steigen auf ein Rekordhoch, egal ob für Häuser oder Wohnungen.

Allein von April bis Juni 2021 meldete das Statistische Bundesamt den größten Preisanstieg seit Beginn dieser detaillierten Auswertung, die im Jahr 2000. begann. Geradezu unglaubliche 10,9 Prozent gingen die Preise für Wohnimmobilien nach oben – und das nur gegenüber dem Zeitraum von Januar bis März 2021.

Keine Überraschung war, dass der Preisanstieg in den Städten keine Bremse kennt, aber auch in ländlichen Regionen galoppierten die Preise davon. 
Wenn wir uns die letzten fünf Jahre anschauen, fällt auf, dass sich die Eigentumswohnungen in diesem Zeitraum um sagenhafte 31,6 Prozent verteuert haben.

In den vergangenen zehn Jahren wurden sie sogar um unglaubliche 77,9 Prozent teurer. Unterm Strich ist damit sogar die Eigentumswohnung im langfristigen Vergleich das Produkt mit der höchsten Preissteigerung.

Aktuell stiegen sowohl in den Städten als auch in ländlichen Regionen die Preise deutlich an. Ein besonders starker Anstieg wurde erneut in den TOP 7 Metropolen (Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt, Stuttgart und Düsseldorf) beobachtet:

So erhöhten sich die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser in den sieben Metropolen um 14,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal, Eigentumswohnungen verteuerten sich um 12,9 Prozent. In den anderen kreisfreien Großstädten stiegen die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser um 11,9 Prozent, Eigentumswohnungen kosteten 10,5 Prozent mehr als im 2. Quartal 2020.

Ähnlich starke Preissteigerungen zeigten sich auch in dünn besiedelten ländlichen Kreisen: Dort verteuerten sich Häuser um 11,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal, Wohnungen um 9,2 Prozent. 

Quelle: www.destatis.de

Natalie Neumann

Head of Interior Design

Kontaktieren Sie uns!

Genug gesehen?

Bitte füllen Sie das Formular aus und wir werden Sie sobald wie möglich kontaktieren, um Ihren behilflich zu sein.
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Wissen ist macht

Weitere Artikel für Sie

Lebenslanges Lernen

Home Staging & Interior Design Inspiration - Der Vintage-Einrichtungsstil

Home Staging & Interior Design Inspiration - Der Vintage-Einrichtungsstil lässt viel Spielraum für eine individuelle Gestaltung.

mehr dazu

Immobilienmarkt - Rückgang der Baugenehmigungen

Die Zahl der Baugenehmigungen in Deutschland ist gesunken.

mehr dazu

Die Betriebskosten - Definitionen

Im Normalfall flattert sie einmal jährlich in den Briefkasten jedes Mieters - die Betriebskostenabrechnung.

mehr dazu